Zum Hauptinhalt springen
Lead-Setting mit onpreo
Lena avatar
Verfasst von Lena
Vor über einer Woche aktualisiert

Warum ist Setting wichtig?

Das Setting bildet das Fundament eines erfolgreichen Immobilienvertriebs, indem es den ersten Kontakt zwischen Makler und potenziellen Kunden herstellt. Diese Phase ist von entscheidender Bedeutung, da sie die Basis für eine langfristige und erfolgreiche Zusammenarbeit legt.

Der Prozess des Settings beginnt mit der gezielten Generierung von Leads, sei es durch Online-Marketing oder direkte Kaltakquise.

Ein wesentlicher Bestandteil des Settings ist das telefonische Erstgespräch, das vom Setter geführt wird. Hierbei steht der Aufbau von Vertrauen im Vordergrund, begleitet von einer umfassenden Bedarfsanalyse. Durch einfühlsame Kommunikation und proaktive Lösungsfindung werden potenzielle Kunden dazu ermutigt, ihre Bedenken und Anliegen offen zu äußern.

Die Vereinbarung des ersten persönlichen Termins markiert den Abschluss der Setting-Phase. Dieser Schritt ist entscheidend, um das Vertrauensverhältnis weiter zu stärken und persönlich auf individuelle Bedürfnisse eingehen zu können.

Insgesamt ist das Setting im Immobilienvertrieb unverzichtbar, da es den Grundstein für erfolgreiche Geschäftsbeziehungen legt und den Weg für weitere Schritte im Vertriebsprozess ebnet.


Wie ist onpreos Setting Pipeline aufgebaut?

Die Setting Pipeline ist in zwei Schlüsselbereiche unterteilt, die die Online- und Offline-Akquise abdecken, und stellt sicher, dass jeder Lead optimal betreut wird.

Wie hilft die Setting Pipeline dem Makler?

Mithilfe von onpreos Setting Pipeline, wird der Akquise Prozess automatisiert und vereinfacht, sodass der Immobilienmakler viel Zeit einspart und effizienter Arbeiten kann.

Dabei helfen vor allem Aspekte wie eine übersichtlichere Verwaltung aller Leads, sowie der automatisierte Kundenkontakt durch automatisierte E-Mails. Gleichzeitig kann mithilfe der automatisiert erstellten Aktivitäten dafür gesorgt, dass kein Lead vergessen wird ohne dafür weiteren Aufwand zu betreiben.

Die Setting Pipeline unterstützt den Makler dabei den Status seiner Leads zu jeder Zeit problemlos nachvollziehen zu können.

Online Akquise

Die Online-Akquise konzentriert sich auf die Gewinnung von Leads durch Marketinginitiativen und andere Online-Strategien. Die Pipeline-Stufe ist in drei Spalten unterteilt:

  1. Neuer Lead: Hier werden potenzielle Kunden erfasst, die durch Online-Marketingaktivitäten generiert wurden.

  2. Kontaktversuch 1 - 3: In dieser Phase erfolgen die Versuche, einen Kontakt herzustellen.

  3. In die nächste Spalte verschieben: Nach den Kontaktversuchen wird der Lead in die nächste Spalte verschoben, um den Fortschritt zu markieren.

Nach jedem Kontaktversuch wird automatisch eine Mail versendet, und für den Benutzer wird eine Erinnerungsaktivität erstellt, falls der Kontakt nicht erfolgreich war.

Beim Verschieben in die nächste Stufe wird nach dem Status des Leads gefragt. Dies dient dazu, den Lead in der Closing Pipeline ordnungsgemäß zuzuordnen.​

Offline Akquise

Die Offline-Akquise folgt dem gleichen Schema wie die Online-Akquise, richtet sich jedoch auf Kaltakquise und den Kontakt zu neuen Inseraten aus.

Beide Pipelines ermöglichen nach jedem Kontaktversuch automatische Mails und Erinnerungsaktivitäten für den Benutzer bei nicht erfolgreichem Kontakt zum Lead.​

Segmentierungsmail

Innerhalb der beiden Setting Pipelines spielt die Segmentierungsmail eine entscheidende Rolle. Diese dient nicht nur der Identifizierung des Verkaufsgrunds, sondern ermöglicht auch die bequeme Registrierung zu unserem exklusiven zweiwöchentlichen, themenspezifischen Newsletter.

Bei Status ‘Warm' und ‘Heiß' können Sie den Verkaufsgrund beziehungsweise das Segment selbst angeben. In den Fällen ‘Kalt' und ‘Kein Verkaufsinteresse’, wird nach 24 und 48 Stunden eine Mail an den potenziellen Kunden versandt, in welcher das Segment angegeben werden soll.

Fazit

Das Setting ist der Grundstein für erfolgreiche Geschäftsbeziehungen im Immobilienvertrieb. Es ermöglicht den ersten Kontakt zwischen Makler und potenziellen Kunden, betont Vertrauensaufbau und Bedarfsanalyse.

Durch strukturierte Lead-Qualifizierung und die Nutzung der onpreo Setting Pipeline wird der Akquiseprozess automatisiert und optimiert. Dies spart Zeit, verbessert die Kundenbetreuung und steigert letztendlich den Erfolg des Unternehmens.

Hat dies Ihre Frage beantwortet?